Der Segelfliegerklub Magdeburg e.V. wurde am 17. Februar 1990 in Magdeburg gegründet.

Natürlich gibt es uns Segelflieger nicht erst seit diesem Tag. Bereits seit vielen Jahrzehnten sind die Piloten auf dem Flugplatz im Süden von Magdeburg beheimatet. Bis zur Wende 1989 unter der Regie der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) wurden hier vorrangig Nachwuchspiloten für die Nationale Volksarmee der DDR (NVA) in die Fliegerei eingeführt. Aber auch in dieser Zeit wurde der sportliche Aspekt des Segelfliegens nie aus den Augen verloren.

Doch erst nach der Vereinsgründung, die erforderlich war, um die Flugzeuge und anderen beweglichen Güter zu übernehmen, wurde auch der Sport im Segelflug wieder so richtig zum Leben erweckt. Auf ersten Vergleichswettbewerben konnten unsere Pilotinnen und Piloten oft vordere Plätze belegen.

So wurde auch die erste Landesmeisterschaft in unserem Bundesland hier in Magdeburg aus der Taufe gehoben. 1996 fand diese Meisterschaft, die von da an alle 2 Jahre ausgetragen wird, auf dem Flugplatz Magdeburg-Süd statt.

Der Verein hat seit seiner Gründung nahezu durchgängig eine Mitgliederzahl zwischen 70 und 80. Schon frühzeitig haben wir im Verein erkannt, dass die Jugend die Zukunft eines jeden Vereins ist und haben unsere Arbeit dahingehend ausgerichtet. Das heißt natürlich nicht, dass wir keine älteren Kameraden haben. Ohne die wäre auch bei uns ein Neuanfang nach der Wende kaum möglch gewesen. Mit Stolz können wir sagen, dass unser Altersspektrum von 14 bis 80 reicht - und das sind alles aktive Piloten!